Header
Header
bubble

Die 10 häufigsten BH-Probleme und wie Du sie lösen kannst…

Schleife
by SugarShape

Wer kennt es nicht? Irgendwo zwickt und zwackt es, aber man weiß nicht genau, wie man es ändern soll. Wir haben für Euch die gängigsten BH-No-Gos untersucht und zu jedem nervigen Problemchen DIE Lösung gefunden.

1 Dein Unterbrustband rutscht am Rücken nach oben

Du trägst mit Sicherheit ein zu weites Unterbrustband. Der BH sollte parallel zum Boden gerade um den Körper verlaufen, damit er auch das meiste Gewicht stützen kann. Dabei sollte er nur im ersten Haken geschlossen werden, damit Du noch Platz hast, ihn enger zu stellen, wenn er sich mit der Zeit weiten wird.

Du kannst Deinen Unterbrustumfang ganz einfach selbst mit einem Maßband direkt unter Deiner Brust messen. Achte darauf, dass das Maßband gerade um Deinen Körper zeigt. Jetzt ausatmen, Blick geradeaus richten und festziehen, dann einfach nur ablesen. Die Zentimeter entsprechen dann Deiner Unterbrustgröße. Hier geht’s zum Größenrechner!

2 Die Brust schaut unter dem BH hervor, wenn Du die Arme hebst

Auch dann wird Dein Unterbrustband zu weit sein, denn es hält nicht genügend am Körper fest, sodass die Cups mit den Bügeln abstehen. Wähle einen BH mit einer geringeren ersten Zahl in der Größe, also statt 75 eine 70 oder statt 90 eine 85.

3 Du hast eine Doppelbrust

Wenn Dein Cuprand in das Brustgewebe einschneidet, sind entweder Deine Cups zu klein oder der Schnitt des BHs passt einfach nicht zu Deiner Brustform. Bei Brüsten, die sehr nah beieinander stehen und ein hohes Volumen aufweisen, kann da z.B. ein Balconette-BH oder ein Full-Cup-BH Abhilfe schaffen, die ein höheres Cup besitzen.

 

4 Die Bügel drücken in Deine Achseln

Wenn die Bügel in Dein Brustgewebe drücken, dann sind sie zu schmal für Dich. Entweder hilft ein größeres Cup oder eine BH-Form, die einen breiteren Bügel besitzen. Gerne kannst Du in unserem Kundenservice nach Modellen mit breiteren Cups fragen. Frauen mit Eiher hohen Brust und meist mit einem kürzeren Oberkörper kennen das Problem, dass die Bügel direkt in die Achsel stechen. Schau hier nach BHs, die ein schmaleres Unterbrustband besitzen und Bügel, die nicht so hoch reichen unter dem Arm. Meist funktionieren Plunge-BHs hier sehr gut.

5 Deine Träger rutschen von den Schultern

Wenn Du ein Problem mit zu langen Trägern hast, dann achte darauf, dass die Träger immer komplett längenverstellbar sind, damit Du sie enger stellen kannst. Hast Du leicht abfallende Schultern, wähle lieber einen BH, dessen Träger weiter innen liegen oder Multiway-Träger, die Du überkreuzen kannst im Rücken.

 

6 Am Dekolleté stehen Deine Cups ab

Dann trägst Du einen BH, der ein zu großes Cup für Dich hat oder sogar ein zu großes Unterbrustband, denn dann können die Körbchen nicht am Körper gehalten werden, die Bügel nicht die volle Brust umschließen und lassen vorne und meist am Mittelsteg oder unter der Brust Luft.

7 Der Mittelsteg liegt nicht an

Wie vorher beschrieben, ist hier ein zu weites Unterbrustband Schuld. Wenn dieses nicht der Fall ist, kann es auch sein, dass die Körbchen zu klein sind oder nicht genügend Volumen im Cup vorhanden ist für die Brust. Die Oberweite drückt dann die Körbchen vom Körper weg und der Mittelsteg kann nicht am Brustbein anliegen. Suche hier nach BHs mit einem tiefen Cup-Volumen oder probiere generell eine Cupgröße größer.

8 Du hast ungleiche Brüste

 

Kein Problem, das haben fast alle Frauen. Wenn Du dieses kaschieren möchtest, dann wähle am besten einen Schalen-BH wie unseren „Pure“ und fitte ihn für die größere Brust, damit Größe und Form unter Shirts gleich aussehen. Ansonsten passen sich unwattierte BHs mit elastischer Spitze super an ungleiche Brüste an.

9 Die Träger Deines BHs schneiden ein und Du bekommst Rückenschmerzen

Das meiste Gewicht Deiner Brust soll vom Unterbrustband getragen werden und nicht von den Trägern. Wenn dies nicht funktioniert, weil das Band zu weit ist, dann kann es auf Dauer sehr unangenehm für Deine Schultern werden. Suche Dir also ein engeres Unterbrustband, welches gerne etwas breiter ist. Auch vorgeformte, wattierte Schalen können hier helfen, da sie einen extra Support für die Brust leisten und Gewicht abnehmen. Die Träger kannst Du dann nämlich gerne etwas lockerer stellen. Test-Tipp: Ein perfekter BH verändert seinen Sitz nicht groß, wenn Du die Träger von den Schultern streifst.

10 Du weißt gar nicht, welcher BH zu Dir passt

Das wissen die wenigsten. Größe, Form, Material, Funktion,… es gibt so viele verschiedene BHs im Wäsche-Dschungel, dass man sich dort auch mal verlieren kann. Wenn Du eine Erstberatung benötigst, dann melde Dich gerne bei unserem Kundenservice. Du bekommst dann von unseren Expertinnen eine individuelle auf Dich persönlich abgestimmte Beratung.

Wenn Du lieber komplett einen Profi Deine Wäsche auswählen lassen möchtest, dann bestelle gerne unsere VIB-Box! (VIB steht für Very Important Boobs) Du füllst einfach einen Fragebogen über Deine Brust, Deine Vorlieben und Deinen Style aus und wir schicken Dir die passenden Dessous zu. Du behältst und bezahlst nur, was Dir gefällt. So einfach!

 
commentscomments fb twitter
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


 

Copyright © Sugarshape GmbH
© The Curvy Blog All rights reserved. Sharing of information from this site is acceptable for non-commercial purposes provided that proper crediting links are
included. No PDF downloads or full tutorial content may be distributed without written permission.