Header
Header
bubble

Interview mit unserem Model Sofia Tsakiridou

Schleife
by SugarShape

Beim Shooting für unser brandneues BH-Set „Blossom“  haben wir die Gelegenheit ergriffen, die bezaubernde Sofia Tsakiridou über ihr Model-Leben und ihre Wäsche-Vorlieben zu befragen.

Blossom

Sofia Tsakiridou im BH-Set „Blossom“ von SugarShape

Name: Sofia Tsakiridou

Alter: 22

Körpergröße: 1,76 m

Wohnort: Hamburg

Kleidergröße: 36


 

1. Wann und wie hat Deine Modelkarriere begonnen?

Ich wurde damals, als ich neben der Schule gekellnert habe, ein paar Mal angesprochen und habe nach dem dritten Mal beschlossen, ein Test-Shooting zu machen.

2. Was gefällt Dir an Deinem Job als Model am besten?

Mir gefällt am besten, dass man einen ganz unterschiedlichen Zeitablauf hat. Die Tage sind nie routiniert. So habe ich viel Abwechslung. Am tollsten finde ich natürlich das Reisen. Mein Lieblingsaufenthalt war in Kapstadt.

3. Was gefällt Dir an Deinem Job nicht so gut?

Die Tage sind schlecht planbar. Ich bin extrem spontan unterwegs. Das ist an sich schön, aber Urlaub oder Besuche von oder mit Freunden sind dadurch schlecht zu organisieren. Außerdem hat man manchmal Calltimes um 2 oder 4 Uhr morgens oder 12 Stunden Anreise und kommt in der Nacht an. Das ist aber nicht oft der Fall und deshalb auch nicht so schlimm.

4. Was hast Du immer dabei?

Handy, Buch, Kopfhörer, Handcreme, Handdesinfektionszeug, Haarspange, Schokolade (damit ich keine Süßigkeitenheißhungerattacken bekomme) und dicke Kuschelsocken. Außerdem hole ich mir immer, wenn ich irgendwo ankomme, ein Kokosnusswasser.

5. Wie reagieren Deine Mitmenschen, wenn Sie erfahren, dass Du Model bist?

Ich selber verstehe, dass einige einen vorgefertigten Stereotypen im Kopf haben und spreche das Thema aus diesem Grund relativ selten an. Dann beschreibe ich zuerst, wie ich zum Modeln gekommen bin und sage dann, was ich letztendlich mache. Gar nicht, weil es mir peinlich ist, sondern vielmehr weil ich nicht abgestempelt werden will. Die meisten finden meinen Job superinteressant und stellen Fragen. Ältere Leute fragen mich auch öfters nach meinen Zukunftsplänen. Solange Du nicht ein Supermodels bist, kannst Du Dir zwar gutes Geld ansparen, aber irgendwann ist es dann halt vorbei und Du brauchst noch etwas anderes in der Hand. Ich finde es wichtig, diesen Punkt im Kopf zu behalten.

6. Mit welchem Vorurteil gegenüber Models möchtest Du aufräumen?

Ich versuche mit meinen Wäsche- und Bademoden-Shootings dagegen anzugehen, dass ein Model immer gleich mit einer superdürren Frau assoziiert wird, die nichts isst und ungesund lebt. Mittlerweile gibt es auch viele sportliche Fitness-Models oder die „Kurvigeren“, wie man bei mir sagen würde. Doch ich kenne tatsächlich auch Models, die von Natur aus einfach superdünn sind. Ich wohne teilweise mit denen im Ausland zusammen und sie essen normal und kochen sich ihre Nudeln. Bestimmt gibt es welche, die von der Branche gepusht werden und sich verpflichtet fühlen, ein ungesundes Schönheitsideal einzuhalten. Aber es gibt auch viele, die einfach sehr schmal gebaut sind oder einfach gesund leben.

7. Was hältst Du von Model Casting Shows im Fernsehen?

Davon halte ich, ehrlich gesagt, gar nichts, da diese fernab der Realität sind. Die Formate leben von dem Showrummel in der Sendung, um die Zuschauer zu unterhalten. Auch die Shootings entsprechen in den meisten Fällen nicht der Realität. Das hat zur Folge, dass das Bild eines Models total verdreht wird.

8. Welchen Tipp hast Du für Mädels, die auch gern Model werden wollen?

Macht Euch auf jeden Fall Gedanken darüber, was Ihr danach machen wollt. Die Branche ist einfach unbeständig. Selbst wenn Du 10-12 Stammkunden haben würdest, könnten diese im nächsten Moment abspringen. Das Ganze ist sehr temporär. Wenn Du Dich für ein Modelleben entscheiden solltest, dann mach es mit ganz viel Spaß und sieh es nicht zu verbissen.

9. Wer ist Dein persönliches Lieblingsmodel?

Cindy Crawford. Ich finde, dass sie immer noch superschön ist. Außerdem hat sie ein tolles Körperbewusstsein und einen gesunden Körper. Toni Garrn finde ich ansonsten auch noch toll. Sie ist total „down to earth“ und auch sehr engagiert, was ich sehr wichtig finde. Denn wenn Du schon so eine Position hast, dann solltest Du sie auch richtig nutzen.

10. Was ist Dein persönlicher Lieblingslook?

Ich sehe eigentlich jeden Tag komplett anders aus. Ich mag auf jeden Fall gedecktere Farben lieber als knallige Töne. Ein Outfit, welches eigentlich immer geht, sind coole Booties, entweder Chelsea oder Ankle Boots, mit einer Röhrenjeans mit Cutouts an den Knien und einem ganz schlichten V-Neck Shirt. Außerdem liebe ich schlichten Goldschmuck. Eine Lederjacke geht auch immer und eine große, lockere Tasche.

11. Welches Körperteil magst Du an Dir am liebsten?

Meine Augenbrauen

12. Wo siehst Du Dich in 10 Jahren?

Das wüsste ich auch gerne! Das ist auch ein Grund, warum ich als Model arbeite. Denn ich lerne super viele Leute kennen und es inspiriert mich. Ich finde es so beeindruckend, dass manche Leute schon nach dem Abitur wissen, was sie genau machen wollen.

13. Wie sieht Deine perfekte Unterwäsche aus?

Ich liebe schwarze Unterwäsche und Spitze. Die Spitze muss sich aber auf jeden Fall weich anfühlen. Alles, was piekst und kratzt, trage ich nicht. Außerdem bevorzuge ich etwas dickere Träger, weil ich eine größere Oberweite habe und es unbequem ist, wenn die Träger ganz dünn sind und einschneiden. Desweiteren mag ich Pantys lieber als Strings, weil sie einen schöneren Po machen.

14. Welcher SugarShape BH von unserem Shooting gefällt Dir am besten?

Der neue „Blossom“ BH mit Kirschblütenmuster ist super bequem, alltagstauglich und echt süß, aber trotzdem nicht zu süß. Den „Blueberry“ BH finde ich ebenfalls süß, aber zugleich auch spannend. Beide BHs haben mich, besonders beim Tragen, sehr überzeugt.

15. Welche Frage möchtest Du gerne mal gestellt bekommen?

Die oder das Nutella?

Und wie würdest Du auf diese Frage antworten?

Die Nutella.

Und hier könnt Ihr einmal hinter die Kulissen unseres Fotoshootings mit Sofia und unserem „Blossom“ BH-Set schauen:

Wir hoffen, dass Euch das Interview gefallen hat und danken Sofia recht herzlich für den tollen Tag und das sehr interessante Interview! Wer mehr über Sofia erfahren möchte, findet sie auf ihrem eigenen Blog „matiamu“ und bei Instagram.

DSC_1253

 
commentscomments fb twitter
 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


 

Copyright © Sugarshape GmbH
© The Curvy Blog All rights reserved. Sharing of information from this site is acceptable for non-commercial purposes provided that proper crediting links are
included. No PDF downloads or full tutorial content may be distributed without written permission.