Header
Header
bubble

Interview: Sari von Bolanden (Pin Up Model)

Schleife
by SugarShape
SugarShape Sari von Bolanden Pin Up Model

by Digitalart for Fräulein Valentine

Sari von Bolanden ist ein modernes Pin Up Model, das Fotos und Produktionen im Stil der 40er, 50er und 60er Jahre macht. In ihrem Blog „The Pin Up Diaries“ schreibt sie über ihr Leben, gibt Make Up Tipps und veröffentlicht regelmäßig wunderschöne Shootingbilder. Manche kennen sie vielleicht aus Zeitschriften oder Büchern und heute beantwortet Sari uns ein paar kurvige Fragen!

Gibt es einen Styling-Tipp für kurvige Frauen, den Du unbedingt weitergeben möchtest?

Trau dich! Trau dich, Farbe zu tragen! Trau dich, etwas zu probieren und trau dich zu dir zu stehen. Das gilt nicht nur für kurvige Frauen. Es soll SPAß machen sich anzuziehen!

Gibt es einen Styling-Mythos für kurvige Frauen, der aus dem Weg geräumt werden sollte?

Dass man nur weite Klamotten tragen darf und sich dafür schämen muss, nicht dem Standard zu entsprechen. Klar, passen müssen die Sachen, aber man muss sich nicht komplett verstecken.

by Satin Paula Photography for Rock ´n Hair

Welches Teil sollte jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben?

Nummer 1: Gut sitzende Unterwäsche, denn wenn die nicht stimmt, sieht der Rest seltsam aus.

Nummer 2: Mindestens einen Pencil Skirt, denn die kann man zu vielen Gelegenheiten tragen und sie sehen zu echt allem gut aus.

Nummer 3: Shirt oder Bluse mit Bubikragen. Damit kann man selbst das ausgeschnittenste Kleid zum arbeitsplatztauglichen Outfit umstylen. Es ist meine aktuelle Geheimwaffe.

Was ist Dein liebster SugarShape-Artikel und warum?

Das Leyla Set. So schön und bequem! Wobei ich Marrakesh und Dolce Vita auch traumhaft finde. Ich bin ein echter Unterwäsche-Suchti. Ich glaube, das liegt daran, weil ich auf dem Land aufgewachsen bin und es da nur hautfarbene Oma-BHs gab.

Was bedeutet es für Dich, ein Pin-Up Model zu sein?

Es ist meine Möglichkeit, mich auszudrücken und mich neben der Arbeit kreativ auszutoben. Das Lustige ist, meine Bilder geben mich genauso wieder wie ich bin. Keiner in meinem Bekanntenkreis war überrascht. Warum auch? Die kannten ja schon meine Liebe zu alten Filmen und wie ich so ticke. Der einzige Unterschied ist: Jetzt sieht man es mir an. Es bedeutet aber auch, dass ich IMMER die Augen offen halte, ob ich nicht irgendwo ein tolles Accessoire für ein Shooting sehe. Mein Freund schüttelt oft den Kopf, wenn ich mal wieder mit sowas ankomme wie einer Familie von Plüschpudeln, die ich auf dem Flohmarkt gefunden habe, aber hey: Die brauch ich 😉

SugarShape Sari von Bolanden Pin Up Model with fan

by Jamari Lior

Wie hast Du angefangen? Wie kamst Du dazu?

Vor 10 Jahren fand ich in einem Buchladen ein Buch voller Pin up Fotos und Zeichnungen und war sofort fasziniert. Irgendwann fing ich an zu gogglen, um mehr darüber zu erfahren. Dabei stellte ich zu meiner Überraschung fest, dass es heute noch überall auf der Welt Mädels gibt, die in diesem Stil Fotos machen – nur in Deutschland nicht. Also dachte ich mir „Ok, das mache ich jetzt auch.“ Es gab natürlich Anlaufschwierigkeiten. Erstmal musste ich die entsprechende Kleidung besorgen und dann war da ja noch das Problem mit der Fotografensuche. Unter „Pin up“ stellten sich die Damen und Herren eher etwas Playboy-mäßiges vor, also so ziemlich das Gegenteil von dem, was ich meinte. Nach einem Jahr der Vorbereitung fand ich dann einen Fotografen, der auch noch jemanden hatte, der mich stylen und schminken konnte, denn das Haarstyling war da noch ein echtes Problem für mich. Ich habe glatte Haare und es gab damals noch keine Youtube Channels mit Haartutorials oder Bücher mit Tipps zu dem Thema. Mein erstes Shooting war ein toller Erfolg und hat mir viel Spaß gemacht, also bin ich einfach dabei geblieben.

by Leandra Ryes Photography for abARTig

Wie bereitest Du Dich auf ein Fotoshooting vor?

Je nach Shootingthema: Erstmal Recherche und Ideen sammeln und mit dem Fotografen abstimmen. Dann schau ich was ich schon da habe, was zu dem Thema passt, der Rest wird besorgt oder gebastelt. Wenn ich etwas Neues probiere, mache ich oft ein Probe Make up und Probestyling, damit es dann am großen Tag klappt (ich schminke und frisiere mich in den meisten Fällen selbst). Am Tag davor ist dann der große Pflegetag (abgesehen vom Haare färben, das mache ich schon ein paar Tage früher damit ich keine Farbe auf der Kopfhaut habe) und es geht so früh wie möglich in die Heia.

Gibt es jemanden, den Du bewunderst? Hast Du ein Vorbild?

Ich finde, die bewunderungswürdigsten Helden sind die, die man im Alltag übersieht und oft gar nicht wahrnimmt. Ich denke da z.B. an alle Mütter, die berufstätig sind und dabei noch versuchen, ihren Kindern gerecht zu werden.

Mein Stylingvorbild für den Alltag: Joan von „Mad Men“.

Vervollständige den Satz: SugarShape ist…

…Spiiiiiiiiiitze!!!!!

 

 
commentscomments fb twitter
 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


 

Copyright © Sugarshape GmbH
© The Curvy Blog All rights reserved. Sharing of information from this site is acceptable for non-commercial purposes provided that proper crediting links are
included. No PDF downloads or full tutorial content may be distributed without written permission.