Header
Header
bubble

Curveman: Shoppen oder was?

Schleife
by SugarShape

"Frauen shoppen anders als Männer."Das ist bekannt und nicht besonders aufregend, oder doch?

Was bedeutet diese Erkenntnis für das 21. Jahrhundert und vor allem für Onlineshops?

Dass Frauen anders ticken und anders in der Konsumwelt unterwegs sind als Männer, ist auch jenseits des Mario Barth Universums verstanden und akzeptiert. Übrigens: den größten Liebesbeweis, den Männer Frauen zeigen können, ist daher der samstägliche IKEA-Besuch. Vergesst den Blumenstrauß, Schmuck oder das gut gemeinte Buch! Wenn Männer ihre Frauen wirklich lieben, dann stellen sie sich dieser Herausforderung. Warum das so unfassbar schwierig für die meisten Männer ist?

Frauen wollen shoppen, Männer einkaufen! 

Oder besser gesagt, Männer wollen mit guten, bezahlbaren Waren möglichst schnell wieder nach Hause.

Für Frauen ist das maximal ein schöner Nebeneffekt.

Früher gab es den schönen Begriff: Schaufensterbummel. Das klang so nach neu gestalteter Einkaufspassage und aufgerüschter Fußgängerzone. Heute heißt das  Windowshopping, funktioniert aber nach einem ganz ähnlichen Prinzip. Es geht offenbar nicht nur um den Erwerb von schönen Dingen, sondern um das Erlebnis an sich. In schwedischen Möbelhäusern wird diese weibliche Schwäche schamlos ausgenutzt, und aufs Gemeinste ausgebeutet. Und wer leidet am meisten darunter? Eben. Ich brauche jedes Mal ein paar Hot Dogs, mit extra viel Soße (ich essen so einen Dreck sonst NIE), um mich wieder ins Lot zu bringen.

Dass Frauen wirklich anders sind, zeigt sich auch an der Auswahl von Kleidern, die sie in die Umkleidekabine zum „eben mal überprobieren“ mitnehmen. Na klar, sind das immer mehr als die erlaubte Anzahl. In der Männerabteilung sucht man vergeblich ein Schild mit der Aufschrift: „Maximal 7 Teile“. Kein Mann würde mehr als 7 Teile mit in die Umkleide nehmen, keiner, niemals!

Wenn ich mir vorstelle (das Grauen, das Grauen), mich mit so vielen Klamotten in eine stinkende Umkleide zu begeben, mich auf einem Quadratmeter hundertmal umzuziehen, denke ich mit Freuden an die letzte Wurzelbehandlung bei meinem Zahnarzt. Aber, jetzt kommt es! Frauen macht genau dies einen Riesenspaß! Es ist ein Erlebnis, ein (neudeutsch) Event! Und hier gebe ich, auch wenn es wehtut, Herrn Barth recht: Frauen sind anders als Männer!!!

Deshalb stehe ich ja total auf Onlineshopping. Ich sag nur: ein Klick, gekauft, auf Wiedersehen! Selbstverständlich lieben Frauen Onlineshopping auch, wenn ich da zum Beispiel an diese Schuhversandbude denke. Aber bestimmt surfen Frauen viiiiel länger auf den einzelnen Seiten im Netz rum, oder? Dann klicken sie, packen was in den Warenkorb, machen gleichzeitig 129 andere Onlineshops in ihrem Browser auf und vergleichen und überlegen, klicken die Vergrößerungstaste, schauen sich Produktvideos an (Uiii, der BH sieht ja toll aus) usw…

In diesem Fall macht mir das aber gar nichts aus. Sollen sie nur klicken, was die Fingerkuppen (und die Kreditkarten) hergeben, denn ich muss ja nicht mehr erniedrigenderweise mit 8 H&M Tüten vor der Damenumkleide warten und den Satz hören: „Bin gleich fertig, Schatz“ oder bei der schwedischen Variante: „Wir brauchen noch neue Teelichter, die sind im Erdgeschoss, neben den Vasen, ohhhh, genau, Vasen brauchen wir auch noch…“

DSL und Flattarifen sei Dank, sie sind ein Stück Freiheit für uns Männer, ein Stück Lebensqualität, der Segen des 21. Jahrhundert! Danke Herr Internet, kannst mal gerne zum Grillen und zum Bier (kann man auch online ordern)  vorbei kommen. 

 
commentscomments fb twitter
 

8 Comments

 
  • Sehr geehrte Damen,
    gibt es Unterlagen dieman unter dieTträger legen kann, damit diese nicht in der Schulter so einschneiden. Oder haben Sie einen anderen Tipp ?
    Mfg Christa

    • Hallo Christa,
      ich kenne das Problem und habe selber eine fast perfekte Lösung dafür gefunden. Du kannst als Unterlage für die einschneidenen BH Träger Schulterposter unterlegen. Oft findest du diese in Jacken oder Mäntel.
      Manche trenne ich raus weil ich sie nicht benötige und nutze sie als Unterlage für die Träger. Sie halten perfekt und lindern das einschneiden. Natürlich bekommst du auch lose Schulterpolster in vielen Geschäften, in verschiedenen Materialien wie Satin, Baumwolle, die sehr angenehm auf der Haut liegen.
      Alle Schulterpolster kann man auf Grösse und Anspruch zurecht schneiden

  • Hallo ihr Lieben,
    bei einem BH, der richtig passt und sitzt, dürften die BH-Träger eigentlich nicht einschneiden. 80% des Brustgewichtes sollte über das Unterbrustband gehalten werden. Wenn ihr trotzdem das Problem von einschneidenden Trägern habt, gibt es kleine Helferchen, die das mindern können wie Pads zum Drunterlegen.

    Hier könnt ihr einen Test machen, ob der BH richtig sitzt:
    http://www.sugarshape.de/derperfektebh/

  • Habe schon viel gelesen und gesehen und hoffe das ich jetzt BHs bekomme, die wirklich passen und nicht kneifen. Freue mich schon darauf Petra

  • ich habe sie beim MDR gesehen und meine hoffnung liegt nun in ihren händen
    bitte helfen sie mir zu einem passenden BH
    egal welche farbe oder form wenigstens passen muß er
    dann kann ich mich ja für form und farbe äußern
    vielen dank wenn sie sich meiner größe annehmen und nun bin ich neugierig und gespannt
    mit lieben grüßen sylvia

  • Hallo,

    ich habe im Katalog, glaube ich, Silikonteile bestellt, die nicht zu dünn und nicht zu dick sind, also man sieht sie nicht unter der Kleidung! Die haben ebenfalls aus Silikon zwei Flügelchen, die man hochhällt und den Träger reinlegt, Flügel zuklappen lassen und dann können die nicht verrutschen.
    Die haben mir jahrelang den Alltag gerettet. Jeder kennt wahrscheinlich die Furchen auf den Schultern, sogar die gingen davon weit zurück! Aber ihr habt auch Recht, dass ein guter BH nicht einschneidet! Aber die gibt es ja nicht wie Sand am Meer!

    Die können auch aus nem Dessousshop gewesen sein, weiß es leider nicht mehr, aber sie sind hautfarben und echt gut.

    Viel Erfolg

  • Wieso begreifen die Leute eigentlich nicht, dass dies hier ein Kommentarfeld zum Blog-Eintrag ist und NICHT zur Support-Anfrage? 😉

    Schöne Sicht der Dinge. Kann ich absolut nachvollziehen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


 

Copyright © Sugarshape GmbH
© The Curvy Blog All rights reserved. Sharing of information from this site is acceptable for non-commercial purposes provided that proper crediting links are
included. No PDF downloads or full tutorial content may be distributed without written permission.