Header
Header
bubble

Interview mit SugarShape Model Charlotte: „Den SugarShape BH hätte ich am liebsten gar nicht mehr ausgezogen“

Schleife
by SugarShape

Weil wir von Euch so ein überwältigendes Feedback zu unseren User Models bekommen, wollen wir Euch unsere SugarShape Girls gerne näher vorstellen. Unser Neuzugang für die „Dolce Vita“-Kollektion, die bezaubernde Charlotte, macht den Anfang. Sie begeisterte uns beim Casting nicht nur durch ihr wunderhübsches Gesicht und ihre atemberaubenden Kurven, sondern auch durch ihr ansteckend fröhliches Gemüt und ihr intelligentes Köpfchen. Vor unserer Kamera hat sie sich dann als wahres Naturtalent entpuppt. Eine echte Traumfrau!

Hallo Charlotte, wie bist Du auf die Idee gekommen, Dich bei SugarShape als Model zu bewerben?
Von selbst wäre ich nie auf die Idee gekommen mich je irgendwo als Unterwäsche-Model zu bewerben. Die Idee kam von einem Freund, der mir von SugarShape erzählt hat. Ich fand den Vorschlag zwar erst mal absurd, aber so richtig losgelassen hat mich der Gedanke die folgenden Wochen nicht, also hab ich mich beworben. So ein Shooting ist schließlich eine besondere Erfahrung und ich war gespannt auf das Ergebnis…

Hattest Du bereits Modelerfahrung?
Ich stand zwar schon mal als Model vor der Kamera, aber das waren immer kleine, durch private Kontakte zustande gekommene, Shootings (z.B. für Portfolios).

Wie hast Du das SugarShape Shooting erlebt?
Die Atmosphäre beim Shooting war sehr angenehm und vor allem ungezwungen . Natürlich kostet es erst mal Überwindung sich vor „fremden“ Menschen in Unterwäsche zu präsentieren, aber schon die Begrüßung als ich ankam war so nett, dass ich mich von Anfang an wohl und gut aufgehoben gefühlt habe. Und nach ein paar Minuten war es dann auch „normal“ nur in Dessous fotografiert zu werden.

Sind die Fotos so geworden, wie Du es Dir vorgestellt hast?
Noch viel, viel besser. Da bin ich schon ein bisschen stolz drauf!

Wie hat Dein Umfeld auf die Fotos reagiert?
Ich hab nur ein paar guten Freunden von dem Shooting erzählt und einigen die Fotos gezeigt. Nicht jede meiner Freundinnen hätte das Shooting auch gemacht, aber die Fotos finden alle toll.

Was hast Du bisher für Erfahrungen auf der Suche nach dem perfekten BH gemacht?
Ich bin eine Frau, ich liebe shoppen! Beim BH-Kauf stößt meine Shopping-Leidenschaft allerdings an ihre Grenzen. Nur wenige Dessous-Firmen produzieren BHs mit einem Unterbrustmfang von 65 cm, deswegen ist das immer eine mühselige Suche. Zumal die meisten Modelle, was den optischen Aspekt angeht, ihr Geld einfach nicht wert sind! Da kommt es schon mal vor, dass man sich aus purer Verzweiflung eine kleinere Oberweite wünscht…

Du besitzt nun als eine der ersten Frauen überhaupt ein „Dolce Vita“ Set, welches Du nach dem Shooting mit nach Hause nehmen durftest. Hat es den Praxistest schon bestanden?
Auf jeden Fall! Ich „musste“ das Set natürlich sofort tragen und den BH hätte ich am liebsten gar nicht mehr ausgezogen. Der Sitz ist perfekt, nichts schneidet ein oder drückt und gleichzeitig macht er ein tolles Dekolleté. Wenn man es nicht besser wüsste könnte man glatt vergessen, dass man einen BH trägt!

Was gefällt Dir besonders an SugarShape?
Ich find´s toll, dass der Buchstabenwirrwarr um die Körbchengröße abgeschafft wurde. Ich bin mental schon darauf vorbereitet mich jedes Mal „rechtfertigen“ zu müssen, wenn ich jemandem erzähle, welche Körbchengröße ich habe. Die meisten Leute stellen sich unter 65 E eine riesige Oberweite vor, der ich nicht gerecht werde… Ab jetzt heißt es nur noch: 65 / 85!
Am meisten gefällt mir aber, wie viel Liebe bei der Produktion eines BHs ins Detail gesteckt wird: Angefangen bei kleinen Accessoires wie den Bra-Charms, über die Abstimmungen, bei denen die Kundinnen selbst das nächste Modell bestimmen können, bis zu den Models, die die Wäsche präsentieren: ganz normale Frauen, denen man täglich im Alltag begegnet. Das besondere an SugarShape für mich ist, dass so nah an und mit den Kundinnen gearbeitet wird.

Welchen Tipp kannst Du anderen Mädels geben, die auch überlegen, sich bei SugarShape als Model zu bewerben?
Lasst die Selbstzweifel sein und überlegt nicht lange! Wenn ihr Lust habt einmal ein SugarShape-Model zu sein, dann legt es drauf an und bewerbt euch. Das Shooting und die Fotos sind diese Erfahrung auf jeden Fall wert.

Und was machst Du so, wenn Du nicht gerade als Dessous-Model vor der Kamera stehst?
In meinem normalen Leben, fernab von Shootings, arbeite ich auf meinen Bachelor-Abschluss zu und verbringe meine freie Zeit am liebsten unterwegs mit Freunden, egal ob beim Kaffee trinken, shoppen oder ausgehen. Nur still sitzen kann ich einfach nicht.

Vielen Dank für das Interview!

Kurvenstars aufgepasst:
Hier könnt auch Ihr Euch als SugarShape Model bewerben!

 
commentscomments fb twitter
 

3 Comments

 
  • Ohhh, ich bin dir, liebe Charlotte, ja besonders dankbar dass du dich beworben hast – jetzt weiß ich nämlich wie die BHs in meinem Größenspektrum aussehen 😉

    Dein Erfahrungsbericht liest sich total interessant.
    Und still sitzen ist für Anfänger 😉

    lg denocte

  • Bin total begeistert von eurem neuen Model, so hübsch und natürlich! Und endlich mal eine rothaarige (wie ich)… :)
    Eine super Idee mit dem Interview, da kriegt man richtig Lust sich auch zu bewerben! :)
    Und was ich noch ganz, ganz, ganz toll finde: dass ihr die BHs an unterschiedlich gebauten Models präsentiert. Habe natürlich auch schon ein Dolce Vita Set bestellt und freue mich schon soooo darauf!!!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


 

Copyright © Sugarshape GmbH
© The Curvy Blog All rights reserved. Sharing of information from this site is acceptable for non-commercial purposes provided that proper crediting links are
included. No PDF downloads or full tutorial content may be distributed without written permission.